Das Patentorchester 

„Über Musik kann man am besten mit Bankdirektoren reden. Künstler reden ja nur übers Geld.“ (Jean Sibelius)

Derzeit spielt bei uns im Patentorchester München zwar kein Bankdirektor mit, dies kann sich aber gerne und jederzeit ändern, denn eines haben die meisten Musikerinnen und Musiker des Patentorchesters gemeinsam: Sie sind keine Berufsmusiker und spielen zum Vergnügen und aus Freude an der Musik im Patentorchester. Allerdings ist das Orchester durchaus auch mehr als ein reines Hobby, denn unser Ehrgeiz ist es, anspruchsvolle aber gleichzeitig spannende und unterhaltsame Programme auf möglichst hohem Niveau zu präsentieren, um unser Publikum immer wieder zu begeistern und zu überraschen.

Das Patentorchester besteht aus ca. 80 Musikerinnen und Musikern aus mehreren Nationen (nicht nur Mitarbeiter des Europäischen Patentamts, sondern grundsätzlich begeisterte Musiker jeden Alters, ob sie nun in Unternehmen, Krankenhäusern, Schulen, Universitäten, einfach daheim oder wo auch immer tätig sind) und trifft sich für zwei etwa dreimonatige Arbeitsphasen im Jahr regelmäßig jeden Dienstagabend im Europäischen Patentamt zur Probe. Ziel der jeweiligen Arbeitsphase sind zwei Konzerte, üblicherweise eines im Europäischen Patentamt und eines in einem der großen Münchner Konzertsäle (Herkulessaal, Prinzregententheater, Alte Kongresshalle). Zu jeder Probenphase gehört auch ein Probenwochenende außerhalb Münchens und ein Samstag, der komplett für Proben reserviert ist. Als besonderer Höhepunkt der Probenphasen trainieren die einzelnen Instrumentengruppen mit Mitgliedern eines der bekannten Münchner Orchester (Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, Münchner Philharmoniker, Staatstheater am Gärtnerplatz etc.). Daneben gibt es immer wieder besondere Projekte wie beispielsweise Konzerte in kleinerer Besetzung, Konzerte für Kinder oder Konzerte an besonderen Aufführungsorten.

Die Programmauswahl erfolgt durch das Orchester selbst (auf diese Weise konnte sich schon mancher einen musikalischen Traum erfüllen) gemeinsam mit dem Dirigenten, wobei wir Wert darauf legen, neben den Klassikern des Konzertrepertoires stets auch Werke moderner oder unbekannter Komponisten in gelungener Mischung zu präsentieren. Auch Uraufführungen und sogar Auftragswerke standen schon auf unserem Programm. Als Solisten können wir regelmäßig etablierte Profis oder auch junge Nachwuchs-„Stars“ gewinnen.

Gegründet wurde das Patentorchester München 1992 auf Initiative von jungen Musikern und Mitarbeitern des (damals ebenfalls noch „jungen“) Europäischen Patentamts. Später verschmolz das traditionsreiche Orchester der Patentbehörden mit dem Studentenorchester „Symphonische Akademie München“. Auch heute spielen noch Gründungsmitglieder im Patentorchester mit, doch jedes Jahr finden neue Mitspieler zu uns – so haben im Laufe Geschichte des Patentorchesters mittlerweile über 400 Musiker im Patentorchester gespielt (davon auch einmal 120 gleichzeitig in einer besonders großen Besetzung für Mahlers 1. Sinfonie). Auf diese Weise erneuert sich das Orchester immer wieder von selbst, ohne seinen ursprünglichen Charakter zu verlieren.

Wer Lust hat, auch bei uns mitzuspielen, ist herzlich eingeladen, Kontakt mit uns aufnehmen. Wir freuen uns!

Proben und Konzerte wären nicht möglich ohne unsere Sponsoren, insbesondere das Europäische Patentamt, bei denen wir uns herzlich bedanken, und die Unterstützung unseres Fördervereins MUSICA 2000. e.V. Ein besonderer Dank gilt aber auch allen, die unsere Konzerte besuchen und uns mit Interesse zuhören – und die so die Begeisterung für die Musik mit uns teilen. 

 


Besuche uns auf facebook